Pflaster im Garten

Pflaster im Garten kann für eine Terrasse, Treppenstufen, Wege und für niedrige Mauern verwendet werden. Durch die Pflasterelemente, die in der Regel als Naturstein, Betonstein oder als Pflasterklinker genutzt werden, kann der Garten auf eine individuelle Weise gestaltet und bebaut werden. Dabei bietet es sich manchmal sogar das Pflaster Verlegen auf einer großen Fläche an – beispielsweise dann, wenn zur Bewirtschaftung eines Gartens oder zur Pflege der Pflanzen nicht mehr genügend Zeit zur Verfügung steht.

Welches Material beim Pflaster im Garten nutzen?

Für das Anlegen von Pflaster im Garten eignet sich Natursteinpflaster besonders gut. Es ist durch dessen unregelmäßige Färbung sehr ästhetisch und weist außerdem eine robuste Oberfläche auf.

Für die Verwendung als Pflasterstein eignen sich Natursteinarten wie Granit (Granit Pflastersteine), Marmor, Basalt, Sandstein oder Quarzit. Auch unterschiedliche Natursteinarten können so kombiniert werden, dass sich ein interessantes Muster ergibt.

Im Garten eignet sich Naturstein auch sehr gut für die Verarbeitung in Rundungen und Bögen, weil sich durch dessen teilweise unregelmäßige Kanten leicht Radien pflastern lassen.

Auch Betonstein kann als Pflaster im Garten verwendet werden. Es ist eine besonders kostengünstige Variante und ist in unterschiedlichen Grautönen und Formen erhältlich.

Pflasterklinker ist eine Lösung für den Garten, die zwischen Naturstein und Betonstein angesiedelt ist, denn der Stein wird künstlich aus einem natürlichen Werkstoff hergestellt.

Pflaster im Garten – gute Ideen für die Gestaltung

Wer im Garten pflastern möchte, muss sich neben der Auswahl des Materials Gedanken über die Gestaltung und Anordnung der Steine machen. Naturstein kann in Bögen, rund oder ganz durcheinander gelegt werden.

Für Klinkersteine eignen sich drei Verlegearten bzw. Pflaster Verlegemuster:

  • Im Läuferbund, in dem die Steine in Reihen versetzt angeordnet werden.
  • Außerdem im Diagonalverbund, bei dem die Klinker quer und im rechteckigen Winkel zur Terrasse oder dem Weg verlegt werden.
  • Auch hochkant lässt sich Klinker verlegen.Durch diese Variante wird die Bepflasterung besonders stabil.

Tipp: Eine interessante Gestaltungsmöglichkeit ist auch der Mix aus unterschiedlichen Gesteinsarten: Beton kann durchaus auch mit Klinker und Natursteinen gemischt werden. So ergeben sich interessante Farbakzente und Muster für die Bepflasterung im Garten.

Weitere Themen zum Pflastern:

Jetzt diesen Artikel bewerten:
Pflaster im Garten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...

1 Kommentar zu Pflaster im Garten

  1. Ich habe mal eine Frage: Und zwar möchte ich bei uns im Garten Pflaster verlegen allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich einfach die gesamte Grünfläche zupflastern darf. Gibt es da Erfahrungen? Ich habe mal irgendwo gelesen, dass man nicht die komplette Fläche im Garten pflastern darf und immer etwas Grünfläche übrig bleiben muss. Ich kann mir das zwar nicht vorstellen aber möchte einfach auf Nummer sicher gehen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*