Einfahrt pflastern

Sie haben sich einen neuen Carport selbst gebaut? Nun möchten Sie sicher auch trockenen Fußes und ohne durch große Pfützen zu waten vom Carport zu Ihrem Haus gelangen. Dann sollten Sie schleunigst Ihre Einfahrt pflastern. Das mag jetzt vielleicht schnell daher gesagt klingen, aber das Pflastern einer Einfahrt kann man durchaus selber erledigen, auch wenn man kein gelernter Handwerker ist. Mit der richtigen Anleitung kann jeder seine Einfahr pflastern.

Bevor Sie beginnen, überlegen Sie sich, welche Pflastersteine Sie gern zum Einfahrt pflastern (und auch zum Weg pflastern) verwenden möchten. Sehr robust und auch gut zu verarbeiten sind zum Beispiel Klinkersteine. Wem das zu streng wirkt, kann diese Steine auch sehr gut mit Feldsteinen kombinieren. Eine Einfahrt so zu pflastern, wird Ihnen lange Freude bereiten, da beide Steinsorten äußerst widerstandsfähige Materialien sind.

Klinkersteine haben zudem eine angenehme rote Farbe, was der Einfahrt einen schönen und einladenden Anblick verschafft, wenn Sie das Pflaster verlegen. Der intensive Farbton entsteht, wenn die Klinkersteine im Ofen gebrannt werden, was sie auch wetter- und frostunempfindlich macht.

Einfahrt pflastern – aber richtig!

Das Brennen härtet das Material auch aus. Daher benötigen Sie einen Trennschneider, wenn Sie Klinker zuschneiden wollen. Diese Eigenschaften machen Klinkersteine zum echten Hingucker, wenn Sie ihre Einfahrt pflastern.

Wenn Sie Ihre Einfahrt pflastern wollen, müssen Sie sich auch für ein hübsches Pflaster Verlegemuster entscheiden. Das Muster ist besonders wichtig für das Erscheinungsbild. Wenn Sie beim Pflastern der Einfahrt die Steine nur parallel ohne jede Abwechslung verlegen, kann die Zufahrt später leicht langweilig und fade aussehen. Seien Sie kreativ und trauen Sie sich ruhig, ein außergewöhnliches Muster auszuwählen, um Ihre Einfahrt zu pflastern.

Sie könnten beispielsweise einen Fischgrät-Verband wählen, um die Einfahrt zu pflastern. Das versetzte Anordnen der Steine lockert das Gesamtbild auf. Oder eine andere Variante ist es, die Pflastersteine ringförmig anzuordnen.  Das macht sich besonders gut, wenn verschieden farbige Steine zum Einfahrt pflastern gewählt werden. Die Pflasterringe können dann immer abwechselnd gelegt werden.

Weitere Themen:

Jetzt diesen Artikel bewerten:
Einfahrt pflastern: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...

1 Kommentar zu Einfahrt pflastern

  1. Hallo wir haben in unserer Einfahrt als Untergrund Beton! Nun wollten wir asphaltieren jedoch ist dies sehr sehr teuer. Wir haben aber die Befürchtung,dass wenn wir Pflastern uns im Winter dies auffriert da ja schmelzwasser nicht so schnell versickern kann und in der Nacht dann vielleicht die Pflastersteine auffriert. Ein Tipp wäre ganz toll. MfG Barbara

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*